Träumen

Träumen- die Fähigkeit die uns am Leben erhält
Träume sind ein großes Geheimnis. Sie verfolgen uns seit unserer frühesten Kindheit. Sie sind etwas wunderbares, aber auch gleichzeitig etwas schreckliches. Es ist je nach Lebenslage und und Situation, individuell unterschiedlich. Jeder Mensch hat eine eigene Art, sich seinen Träumen zu nähern. Es gibt Menschen, die sich niemals an ihre Träume erinnern. Das klingt komisch wiederum für die, die sich bestens an die Geschichten des vergangenen Schlafs erinnern können. Träume lösen Faszination in uns aus. Und genauso wie wir nachts träumen, haben wir auch tagsüber in wachem Zustand Wunschvorstellungen, die oftmals als Träume umschrieben werden. Jeder Mensch hat in seinem Leben viele Träume im Herzen. Sie leiten uns, gemeinsam mit der Hoffnung, dass sie eines Tages wahr werden. Deswegen gilt für uns eine Sache ganz sicher; wir möchten möglichst vielen Menschen dabei helfen ihre Träume wahrzumachen. Es beginnt häufig mit ganz kleinen Schritten. Man muss sich vortasten. Nicht jeder ist in der gleichen Situation. Oft sind Traumerfüllungen auch abhänging, von Zeit, Ort und Umgebung. 

Träumen muss erlaubt sein
Oft kennen wir den Spruch, dass wir aufhören sollen zu träumen, doch genau dies lässt unsere Hoffnung aufgeben. Das ist gefährlich. Man darf niemals seine Träume sausen lassen, egal wie alt man ist und was man durchgemacht hat. Es gibt immer einen Grund, weiter zu träumen. Genau das haben wir erkannt und wollen unser Wissen an euch weiter vermitteln. Es ist wie das Blut, dass durch einen lebendigen Körper fließt. Stirbt das Leben ab, hört Blut auf zu fließen. Genauso wichtig ist das Träumen. Bitte niemals vergessen, dass es uns von außen häufig abgenommen werden soll, regelrecht eingeredet wird es vielen Menschen. 

Träumen ist ein Recht dass jeder hat 
Träumen ist ein Recht, das jeder Mensch hat. Absolut jeder! Von klein auf wird es uns oft schlecht geredet, doch das wollen wir ändern. Die Fehler die in der Kindheit gemacht wurden, die an uns verübt wurden, dürfen wir nicht so stehen lassen. Weitergehen und nach vorn schauen heißt es, die Träume verfolgen. Man muss nur den richtigen starken Glauben haben, dann ist die Chance auf Realisierung gleich schon viel größer. Jeder weis für sich, was seine persönlichen Träume sind. Es liegt an dir selber, ob du sie begraben lässt, oder doch besser auslebst. Wir helfen hier auf unserem Blog bei wichtigen Fragen und teilen gerne eure Sorge mit euch. Gemeinsam nie aufhören zu träumen! So geht das!