Wolfsblut für mehr Kraft und Energie

Unser Bernhardiner ist unsere Freude. Er bereichert unser Leben ungemein und ich möchte nicht mehr ohne ihn sein. Es ist schon unser dritter und wir möchten keinen einzigen Tag mit unseren Tieren missen. Da ich beruflich viel Zeit daheim verbringe, kann ich alles sehr gut mit dem Haushalt und dem Hund kombinieren. Ich wünschte, mehrere Leute hätten es so gut wie ich. Ich liebe mein gemütliches Büro in dem ich mich tatsächlich gerne aufhalte. Unser Hund liegt oft stundenlange neben mir, wenn ich am arbeiten bin. Das tippen auf meiner Tastatur scheint wie Hypnose auf ihn zu wirken. Zumindest schläft er dann immer sehr schnell für lange Zeit ein. Ich gehe morgens und abends ausgiebig mit ihm, selten laufen wir da unter dreißig Minuten. Mittags dann lasse ich ihn kurz vor dem Haus raus, danach kommt er direkt wieder zu mir. Ich mache selbst auch nur eine kurze Mittagspause, um schnell mit der Arbeit durchzukommen. Somit haben wir dann früher Feierabend und können uns einen langen Spaziergang gönnen. Vor unserem Haus beginnt der Wald und so sind wir immer schnell da wo wir hin wollen. Auf den grünen Wiesen wo man ganz für sich alleine ist, manchmal kann man dort Schafe oder Kühe beobachten. Aber Menschen begegnen einem da eher selten.

Wolfsblut hilft bei Faulheit

Unser Hund ist schon sehr bequem. Ich musste ihm das längere Laufen und wandern erst mit der Zeit antrainieren. Mein Mann sagt immer, dass wir eigentlich einen Husky gebraucht hätten, da ich so gerne und lange unterwegs bin. Aber mit unseren Bernhardinern ging das bis auf wenige Male dann doch auch immer noch gut. Manchmal muss man sie halt ein wenig antreiben. Sie sind oft eher gemütlich und langsam. Aber auch das richtige Futter kann sehr viel ausmachen und zu einer großen Veränderung führen.

Nicht locker lassen

Durch Wolfsblut, dem für mich besten denkbaren Futter, gelang es mir, unsere Hunde immer auf einem ungewohnt hohen Fitnesslevel zu bekommen und dort zu halten. Das Futter verleiht den Tieren sehr viel Kraft und Energie, die Motivation kommt da wie von ganz alleine. Er frisst sehr gut und hat auch gleichermaßen viel Bewegung. Durch die ausgewogenen Zutaten im Futter fehlt es ihm an nichts. Könnte mir so gar keine andere Futtersorte für ihn vorstellen. Er hat sich auch an die Zutaten gewöhnt und wenn ich ihm mal was anderes vorgesetzt habe, dann hat er es galant abgelehnt.  

Schreibe einen Kommentar